Weihnachtskarten

Weihnachtsgrüsse geschäftlich: 10 Tipps von Kartenliebe

Weihnachten ist die ideale Zeit, um geschäftliche Weihnachtsgrüße zu versenden. Bedanken Sie sich bei Ihren Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern für die gute Zusammenarbeit und zeigen Sie ihnen Ihre Wertschätzung. Mit einer individuell gestalteten Karte und liebevollen Weihnachtswünschen können Sie Ihren Partnern eine Freude bereiten und sich so in positive Erinnerung rufen. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit Weihnachtsgrüßen Ihre neuen und bestehenden Geschäftsbeziehungen zu stärken, alte Kontakte neu aufleben zu lassen oder einen besonderen Einblick ins Unternehmen zu geben. Die 10 wichtigsten Tipps zum Gestalten und Versenden von geschäftlichen Weihnachtsgrüßen finden Sie hier!

Tipp 1: Design-Vorlagen im Konfigurator individualisieren

Bei Kartenliebe finden Sie zahlreiche Design-Vorlagen für besondere geschäftliche Weihnachtskarten und -grüße. Die Vorlagen können im Online-Konfigurator ganz einfach an Ihre individuellen Wünsche angepasst werden. Sie können mittels HEX Code jede beliebige Farbe auswählen, vorhandene Cliparts bearbeiten und löschen oder auch neue Gestaltungselemente hinzufügen. Auch Text, Schriftart und -größe können Sie Ihren Vorlieben entsprechend bearbeiten. Ihrer Kreativität sind mit dem Kartenliebe-Konfigurator keine Grenzen gesetzt. Den Zwischenstand können Sie im Kundenkonto speichern und die Karten zu einem späteren Zeitpunkt finalisieren.

Tipp 2: Logo auf geschäftlichen Weihnachtsgrüßen platzieren

Für geschäftliche Weihnachtsgrüße bietet es sich an, das Logo Ihrer Firma zu integrieren. Das Logo sollte jedoch nicht zu groß und prominent platziert werden, um zu vermeiden, dass die Karte bei Ihren Kunden und Geschäftspartnern als Werbemaßnahme wahrgenommen wird. Fügen Sie es stattdessen lieber dezent auf der Rückseite der Karten ein. Im Online-Konfigurator können Sie Ihr Logo ganz einfach als PNG-Datei hochladen und an der gewünschten Stelle platzieren.

Karten mit Logo auf der Rückseite

Tipp 3: Karten passend zum Unternehmensdesign gestalten

Sie möchten, dass Ihre Weihnachtsgruß-Karten auf den ersten Blick Ihrem Unternehmen zugeordnet werden? Bei Kartenliebe können Sie ganz einfach geschäftliche Weihnachtsgrüße erstellen und deren Design an Ihre Corporate Identity anpassen. Sie können entweder von einer weißen Karte starten oder eine der über 200 Design-Vorlagen im Online-Konfigurator personalisieren. Neben der Option, Ihr Logo hochzuladen, haben Sie bei der Gestaltung der Karten die Möglichkeit, mittels HEX-Code exakt Ihre Firmen-Farben zu verwenden. Zudem können Sie im Konfigurator Schriftarten auszuwählen, die im Einklang mit Ihren internen Firmen-Schriftarten stehen. Gibt es weitere grafische Elemente, die für Ihr Unternehmensdesign ausschlaggebend sind, so können Sie auch diese in das Design Ihrer Karte einfließen lassen.

Tipp 4: Motive & Schriftzüge in Gold, Silber oder Roségold veredeln

Machen Sie Ihre geschäftlichen Weihnachtsgrüße mit einer stilvollen Veredelung zu etwas ganz Besonderem. Sie können sowohl Schriftzüge als auch jegliche Cliparts und Motive mit Gold-, Silber- oder Roségoldfolie veredeln. Bei den meisten Design-Vorlagen sind bereits Elemente veredelt – Sie können die Veredelungsfunktion hier jedoch im Konfigurator deaktivieren und sie bei noch nicht veredelten Elementen aktivieren.
Ihr Unternehmenslogo ist einfarbig? Dann bietet es sich an, auch Ihr Logo zu veredeln. Durch die Veredelung fügt sich Ihr Logo stilvoll in das weihnachtliche Design Ihrer Karte ein. Wie Sie Ihr Logo hochladen können, ist in Tipp 2 erklärt.

Veredelung

UNSER TIPP

Sobald man etwas veredelt, wird das Element im Vordergrund platziert und man kann andere Elemente teilweise nicht mehr anklicken. In diesem Fall einfach die Veredelung kurz deaktivieren, Element bearbeiten und Veredelung wieder aktivieren.

Tipp 5: Von kreativen Texten für geschäftliche Weihnachtsgrüsse inspirieren lassen

Es fällt Ihnen schwer, die richtigen Worte für Ihre Weihnachtswünsche zu finden? Wir zeigen Ihnen, wie Sie die Weihnachtsgrüße geschäftlich, stilvoll, festlich und persönlich formulieren können.
Genauso wie bei der Platzierung Ihres Firmen-Logos ist es auch bei der Formulierung Ihrer Grüße wichtig, dass bei dem Empfänger nicht der Eindruck entsteht, dass Sie die Karte für Werbezwecke missbrauchen wollen. Nutzen Sie stattdessen die Gelegenheit, um Ihre Dankbarkeit auszudrücken und Ihren Kunden, Geschäftspartnern und Mitarbeitern von Herzen eine besinnliche Weihnachtszeit zu wünschen. Achten Sie darauf, nicht die gleichen Worte wie im letzten Jahr zu verwenden und bei Ihren Grüßen nicht zu weit auszuschweifen. Eine Sammlung an konkreten Textideen und Weihnachtssprüchen speziell für Weihnachtsgrüße im geschäftlichen Kontext finden Sie in unserem Fundus an Sprüchen und Textvorlagen. Lassen Sie sich vom Kartenliebe-Team inspirieren!

Innenseite von Weihnachtskarten

Tipp 6: Drei kostenlose Musterkarten bestellen

Sie wollen Ihre entworfene Karte vor der Bestellung einmal in der Hand halten, um sicherzugehen, dass Ihnen das Design und die Gestaltung gefällt? Kein Problem, bei Kartenliebe können Sie bis zu drei kostenlose Musterkarten bestellen und sich so einen Eindruck von Ihrer Karte machen. Auch die Entscheidung zwischen den verschiedenen Papiersorten und Karten-Formaten wird Ihnen so erleichtert. Mit Musterkarten können Sie sich vorab von der Qualität der Karten überzeugen und diese dann mit einem guten Gefühl bestellen.

Tipp 7: Karten digital oder analog unterschreiben

Mit einer handgeschriebenen oder digitalen Unterschrift können Sie Ihren geschäftlichen Weihnachtsgrüßen eine persönliche Note verleihen. Haben Ihre Kunden einen expliziten Ansprechpartner oder Betreuer im Unternehmen und hält sich die benötigte Anzahl der Karten in Grenzen, bietet es sich an, die jeweilige Person auf der Karte unterschreiben zu lassen. In diesem Fall ist es wichtig, bei der Gestaltung der Karten einen Platz für die Unterschrift frei zu halten und die Karten rechtzeitig zu bestellen, damit genug Zeit zum Unterschreiben bleibt.

Der persönliche Charakter einer handgeschriebenen Unterschrift ist Ihnen wichtig, Sie benötigen jedoch eine zu große Stückzahl, um alle Karten händisch zu unterschreiben? Dann haben Sie die Möglichkeit, im Karten-Konfigurator eine digitale Unterschrift als PNG-Datei hochzuladen und an der gewünschten Stelle zu platzieren. Digitale Unterschriften können sogar veredelt werden. Weihnachtsgrüße können durch den Geschäftsführer unterschrieben werden oder auch im Namen des Teams – beispielsweise mit “Ihr Kartenliebe Team” oder “Ihr Team der Kartenliebe”.

Karten unterschreiben

Tipp 8: Geschäftliche Weihnachtsgrüsse mit besonderen Briefumschlägen aufwerten

Weihnachtlich gestaltete Briefumschläge passend zu Ihrem Karten-Design werten nicht nur Ihre geschäftliche Weihnachtspost auf, sie ersparen Ihnen auch eine Menge Arbeit. Dank des Adress-Uploads mittels Excelliste können Sie unkompliziert adressierte Briefumschläge oder auch bedruckte Adressaufkleber erstellen. Dafür müssen Sie im Online-Konfigurator lediglich unten links auf “Adress-Upload” und anschließend auf “Datei hochladen” klicken und Ihre Excelliste entsprechend der Tabellenvorlage hochladen. Wichtig ist zudem, dass Sie anschließend auch den Daten-Upload im Empfänger-Adressfeld auf aktiv setzen.

Grundsätzlich haben Sie zwei Möglichkeiten Ihre Briefumschläge auf das Design Ihrer Karten abzustimmen: Sie können einen Umschlag mit weihnachtlichen Elementen, integriertem Logo sowie Empfänger- und Absender-Adressfeld wählen oder eine Kombination aus einem unifarbenen Briefumschlag und einem stilvollen, individualisierbaren Adressaufkleber.

Briefumschläge passend zur Karte

Tipp 9: Reserve-Karten und Reserve-Umschläge bestellen

Es empfiehlt sich vorsichtshalber zusätzliche Karten und Umschläge zu bestellen, da u.a. die Möglichkeit besteht, dass Sie einen Kunden, Mitarbeiter oder Geschäftspartner bei der Erstellung Ihrer Adressliste übersehen haben. Falls Sie planen, die Karten mit der Hand zu unterschreiben, besteht das Risiko, dass sich jemand verschreibt. Wenn Sie lediglich an externe Partner Weihnachtsgrüße senden, möchten Sie außerdem vielleicht gern selbst eine Karte aufbewahren.

Tipp 10: Weihnachtspost rechtzeitig verschicken

Für geschäftliche Weihnachtsgrüße an Kunden und Geschäftspartner sollten Sie das Versanddatum so wählen, dass die Karten in den ersten beiden Adventswochen ankommen. Einerseits bauen viele in der Weihnachtszeit ihren Resturlaub ab und arbeiten daher in den letzten zwei bis drei Wochen des Jahres nicht. Andererseits geht es kurz vor Weihnachten in vielen Branchen sehr stressig zu und es gilt zu vermeiden, dass die Weihnachtsgrüße in der Hektik untergehen. Bei Mitarbeitern empfiehlt es sich, die Weihnachtsgrüße gemeinsam mit den möglichen Weihnachtsgeschenken in der zweiten oder dritten Adventswoche zu verteilen.

Extra-Tipp: Neujahrskarte an vergessene Geschäftspartner senden

Sie haben von einem Geschäftspartner eine Karte erhalten, ihm aber selbst keine Weihnachtsgrüße geschickt? Für diese Situation haben wir einen Extra-Tipp: Vergessenen Kontakten können Sie einfach im Januar eine Karte mit Neujahrswünschen schicken.

Drei verschiedene Karten-Modelle

Kartenliebe wünscht Ihnen viel Spaß beim Gestalten Ihrer besonderen geschäftlichen Weihnachtsgrüße. Neben personalisierten Weihnachtskarten finden Sie bei uns stilvolle Einladungskarten für Ihre Weihnachtsfeier und Fotokalender, die sich ideal als Mitarbeitergeschenk eignen. Falls Sie noch Tipps zum Einpacken der Mitarbeitergeschenke benötigen, zeigen wir Ihnen hier Step-by-Step, wie Sie einzigartige Geschenke verpacken.