Karte zur Geburt basteln: Fünf kreative Ideen

Die Geburt eures Kindes ist ein Wunder, das die Vorfreude auf einen neuen Lebensabschnitt weckt. Diese Vorfreude könnt ihr mit einzigartigen Karten zur Geburt zum Ausdruck bringen und mit euren Liebsten teilen. Geburtskarten tragen die frohe Botschaft über die Geburt und eure Freude darüber, die ihr mit euren Freunden und Bekannten teilen möchtet. Für eine persönliche Note könnt ihr ganz einfach selber Karten zur Geburt basteln und mit wenigen Kniffen individualisieren. Wir zeigen euch im Folgenden fünf kreative Ideen, wie ihr eure Babykarte basteln könnt. Viel Spaß beim Kreativsein! 

Geburtskarte im Sticker-Look und mit Trockenblumen

Einfach und unkompliziert vorzubereiten und umzusetzen ist eine Geburtskarte, die mit einem personalisierten Sticker individualisiert wird. Der Sticker kann lediglich den Namen des Babys beinhalten oder weitere Daten zur Geburt wie z.B. die Uhrzeit, das Gewicht und das Geburtsdatum. Anstatt eines Stickers könnt ihr auch eine Karte so gestalten, dass auf der Vorderseite ein Element im Sticker-Look direkt mit auf die Karte gedruckt wird.  Eine zarte Trockenblume als zusätzliches Dekoelement könnt ihr ganz einfach mit auf der Karte anbringen. Im Folgenden findet ihr die Anleitung zum Nachbasteln.

Ihr benötigt dafür:

  • Eine Geburtskarte, entweder bereits gestaltet mit einem farbigen Kasten auf der Vorderseite für die Sticker-Optik oder eine Blanko Geburtskarte, auf die ihr einen echten Sticker klebt (wir haben in unserem Beispiel die Design Vorlage Classic Moment im Sticker-Look gestaltet 
  • Einen Lochstanzer, ggf. eine Unterlage dafür
  • Trockenblumen eurer Wahl mit mind. 10cm Länge und wenigen Zweigen und dem Fokus aufs Köpfchen, zum Beispiel Schleierkraut oder Glixia  
  • Schere zum Kürzen der Blumen
  • Geodreieck
  • Optional: Stift zum Schreiben einer persönlichen Nachricht

Schritt 1:

Gestaltet eure individuelle Geburtskarte und wählt dafür euer Wunschformat (wir empfehlen hier Quadrat oder Hochformat) und euer favorisiertes Papier. Berücksichtigt den Platz für zwei kleine Löcher für das Einstecken einer Trockenblume auch auf der Rückseite. Wir haben in unserem Beispiel keinen echten Sticker verwendet, sondern im Kartenliebe-Konfigurator ein rechteckiges, farbiges Element eingefügt, das den Sticker darstellt. Beachtet, dass auf der Rückseite die Löcher und die Trockenblume zu sehen sein werden. 

Konfigurator Kartenliebe

Schritt 2:

Nehmt nun den Lochstanzer zur Hand und schafft vorsichtig zwei kleine Löchlein auf die Vorderseite der Klappkarte. Je nach Dicke des Blumenstils empfiehlt sich ein größeres oder kleineres Loch. Achtet darauf, dass die Karte dabei aufgeklappt ist, damit ihr nicht versehentlich auf der anderen Seite der Karte ein ungewolltes Loch ergänzt. Die zwei Löcher auf der Kartenvorderseite könnt ihr mittig anbringen, sodass ihr die Trockenblume senkrecht hineinstecken könnt. Nehmt ein Geodreieck zur Hilfe und markiert mit einem Bleistift den Punkt, an den ihr die Löcher für eine perfekte Platzierung haben möchtet.

Schritt 3:

Nehmt eure Trockenblume zur Hand und steckt sie vorsichtig von außen in das obere Loch Richtung Innenseite und von dort aus durch das untere Loch wieder zurück nach außen. Bei Bedarf könnt ihr nun den Stiel der Blume kürzen. 

Und fertig ist die schlichte und gleichzeitig moderne Geburtskarte, die ihr mit wenigen Handgriffen zu etwas ganz Besonderem gemacht habt.

Geburtskarten mit Namensanhängern zum Geschenk gebunden

Ihr könnt liebevoll gestaltete Geburtskarten mit einem hübschen Geschenkanhänger ganz einfach individualisieren. Diese Variante ist auch bezüglich des Arbeits- und Zeitaufwandes überschaubar, denn ihr bindet die Anhänger ganz einfach mit einer Schleife um die Karte herum und braucht dafür nicht sehr viele Utensilien.

Ihr benötigt dafür:

  • Die Geburtskarte
  • Geschenkanhänger, z.B. individualisiert mit dem Namen des Babys (Wir haben in unserem Beispiel die Anhänger im Kartenliebe Konfigurator individualisiert. Hier: Design Spielbogen, alternativ könnt ihr diese aus Tonpapier zuschneiden und lochen
  • Hübsche Bänder für die Anhänger, z.B. Bäckergarn oder Satinband
  • Schere für die Anpassung des Geschenkbands

Und so einfach funktioniert´s: ihr fädelt das Band durch das Loch eures Anhängers und bindet dieses um die Karte herum, sodass der Anhänger auf der Vorderseite hübsch platziert ist. Ihr könnt dabei verschiedene Varianten des Herumbindens ausprobieren: entweder ihr bindet das Band vertikal mehrmals um die Karte herum oder ihr bindet das Band um die Karte herum, sodass es jede Kante der Karte einmal berührt – wie das klassische Geschenk.

Unser Tipp

Möchtet ihr direkt passende Anhänger zum Design der Geburtskarte gestalten? Unsere Designer haben bereits schöne Sets aus Geburtskarten mit dazu passenden Anhängern liebevoll gestaltet, die ihr natürlich nutzen könnt. Ihr könnt diese aber auch einfach als Basis nehmen und zum Beispiel im Konfigurator individuell einfärben.

Geburtskarte selber basteln mit Buchstabenperlen

Buchstabenperlen sind absolut im Trend und eine zauberhafte Möglichkeit, DIY Geburtskarten eine persönliche Note zu verleihen. Die kleinen Perlen ermöglichen es, den Namen eures Neugeborenen auf eine charmante Art darzustellen. Wir zeigen euch, wie ihr diese Babykarte basteln könnt und das ohne großen Aufwand. 

Ihr benötigt dafür:

  • Geburtskarte, bei der mittig auf der Vorderseite Platz für die Buchstabenperlen ist (wir haben unser Design Herzensglück als Basis genommen und die Cliparts im Konfigurator tiefer gesetzt, um Platz für die Buchstabenperlen zu schaffen)
  • Buchstabenperlen holzfarben oder bunt
  • Eine dünne Schnur oder Band
  • Schere
  • Einen Cutter und eine Unterlage
Geburtskarte Buchstabenperlen

Schritt 1:

Achtet beim Kauf oder der Gestaltung der Geburtskarte eures Neugeborenen darauf, dass genug Platz für die Buchstabenperlen ist. Diese eignen sich insbesondere für die Vorderseite eurer Karte. Gestaltet euer Design über den Kartenliebe Konfigurator oder nutzt eine der Design Vorlagen, bei denen ihr Elemente auf der Vorderseite für entsprechenden Platz der Buchstabenperlen entfernen oder verschieben könnt. In unserem Beispiel seht ihr das Design Herzensglück, bei dem wir auf der Vorderseite die Cliparts und Schriften nach unten gesetzt haben, um Platz für die Buchstabenperlen zu schaffen.

Konfigurator Buchstabenperlen

Schritt 2:

Fädelt die einzelnen Buchstaben des Namens eures Zuwachses auf die Schnur. Ihr könnt diese beweglich lassen oder den Spielraum zum Verschieben der einzelnen Buchstaben mit kleinen Knoten im Band einschränken, z.B. rechts und links des Namens.

Schritt 3:

Solltet ihr auf der Rückseite eurer Karte etwas stehen haben, könnte es störend sein, das Band der Perlen hinten geknotet zu sehen. Ihr müsst das Band der Perlen nicht zwingend auf der Rückseite zusammenbinden, sondern könnt es mit dezenten Einschnitten an der Karte fixieren, z.B. an der linken und rechten Seite jeweils mittig der Karte. Dort könnt ihr dann die dünne Schnur festklemmen, die Enden kürzen und jeweils einen Knoten ans Schnurende machen, damit das Band aus dem Einschnitt nicht rausrutschen kann. Hilfreich ist es, den Einschnitt leicht schräg zu machen, wenn ihr das Band etwas lockerer gespannt haben möchtet.

Unser Tipp

Wem das Basteln doch etwas zu aufwendig ist, kann natürlich auch auf die süße Designvorlage Little Bracelet ausweichen, bei der die einzelnen Buchstaben auf der Karte gedruckt sind.

Babykarte mit Wegweiser selber machen

Die Geburt eines Babys ist wie der Beginn einer wunderbaren Reise. Was könnte besser auf einer Karte symbolisieren, dass ein neuer Lebensweg begonnen hat, als ein liebevoll gestalteter Wegweiser? In diesem DIY Projekt zeigen wir euch, wie ihr mit beschrifteten Wegschildern eine persönliche Willkommensgrußkarte gestaltet. 

Ihr benötigt hierfür:

  • Die Geburtskarte mit einer Blanko Vorderseite  (am besten im Hochformat oder quadratisch)
  • Tonpapier für die Wegweiser Schilder (Wir haben unser Tischkartenformat umfunktioniert und in jeweils 3 Weiser geteilt)
  • Ein Holzstäbchen für den Wegweiser
  • Schere
  • Flüssigkleber, z.B. Uhu
  • Optional: Stifte zum Beschriften

Schritt 1:

Nehmt die Geburtskarte zur Hand und überlegt, in welcher Größe ihr die einzelnen Schilder des Wegweisers gestalten möchtet. Achtet darauf, dass ihr die Karte innen bereits beschrieben habt, bevor ihr die Vorderseite mit Elementen beklebt. Wir verwenden hier eine Tischkarte mit der Designvorlage Freedom im quadratischen Postkartenformat. Für die Wegweiser Schilder haben wir zwei Tischkarten umfunktioniert. Auf jeweils einer Tischkarte haben wir drei Wegweiser Elemente gestaltet, die wir dann auseinander geschnitten haben. Ihr könnt die Schilder zudem am Rand zuschneiden, indem ihr Spitzen mal nach links oder rechts schneidet. Platziert die Schilder dann in eurer gewünschten Reihenfolge, bevor es zum nächsten Schritt geht. 

Schritt 2:

Kürzt das Holzstäbchen auf die Größe eurer Karte zu. Mit Flüssigkleber befestigt ihr dieses dann mittig auf dem Papier. Dieses bildet die Basis des Wegweisers.

Schritt 3:

Wenn das Stäbchen gut getrocknet ist, könnt ihr die einzelnen Schilder sachte in gewünschter Reihenfolge auf dem Stäbchen ankleben. Es ist dabei überhaupt nicht schlimm, wenn die Schilder nicht perfekt gerade platziert sind – ganz im Gegenteil: dies schafft einen herrlichen DIY Charakter.

Geburtskarte mit Kleidung an Wäscheklammern

Die Wahl eines Kleidungsstücks als Symbol auf eurer Geburtskarte ist eine süße Idee, die Ankunft des kleinen Wunders zu feiern. Je nachdem wie viele und welche Kleidungsstücke ihr auf eurer Karte anbringen möchtet, ist diese Geburtskarte Variante möglicherweise etwas aufwendiger. Daher bietet sie sich vor allem für den engsten Kreis eurer Liebsten an, bei dem die Anzahl an Karten zum Verschenken und damit die Vorbereitung auch  überschaubar bleibt. 

Ihr benötigt dafür:

  • Die Geburtskarte mit einer Blanko Vorderseite, hier im Beispiel: Designvorlage Decent Moment
  • Buntes Tonpapier mit Mustern für die Kleidungsstücke
  • Bleistift zum Anzeichnen der Kleidungsstücke
  • Flüssigkleber, für Holz geeignet
  • Mini Wäscheklammern aus Holz
  • Stifte oder optional: eine Etikettiermaschine, Stempel
  • Optional: Watte für Punkte auf einem Kleidungsstück
Geburtskarte Wäscheleine

Schritt 1:

Platziert die Geburtskarte vor euch und überlegt, wie viele und welche Kleidungsstücke ihr platzieren möchtet und entsprechend wie groß das jeweilige Teil sein soll. Ihr könnt Kleider, T-Shirts oder Hosen ganz einfach mit Bleistift auf dem Tonpapier aufmalen und diese dann ausschneiden. Formt bei Bedarf aus Watte kleine Kügelchen, die ihr auf das ein oder andere Kleidungsstück platziert. Dies schafft einen ganz besonderen haptischen Effekt. Solltet ihr noch Texte oder Bilder auf der Innen- oder Rückseite platzieren wollen, macht dies bevor ihr die Vorderseite gestaltet. 

Schritt 2:

Legt vorab die ausgeschnittenen Kleidungsstücke und Wäscheklammern lose auf die Kartenseite und findet die beste Platzierung. Denkt auch an ausreichend Platz, um auch noch etwas Text unter- oder oberhalb der Kleidungsstücke schreiben zu können, wenn ihr möchtet. Hierfür bietet sich der Name eures Babys gut an. Danach bringt ihr jeweils zwei Wäscheklammern an ein ausgeschnittenes Kleidungsstück. Mit dem Flüssigkleber könnt ihr dann die Klammern auf das Papier kleben. Achtet darauf, dass ihr nicht zu viel Kleber verwendet, damit dieser unter den Klammern nicht hervorquillt.

Schritt 3:

Mit der Etikettiermaschine könnt ihr den Namen eures Babys ausdrucken und diesen mit auf der Karte platzieren. Alternativ könnt ihr den Vornamen eures Neugeborenen handschriftlich darauf schreiben oder den Platz für schöne Sprüche nutzen. 

Geburtskarte Wäscheleine

Wir wünschen euch viel Spaß dabei, die Karte zu verschenken und vielleicht sogar persönlich zu überreichen. Eure Familie und Freunde werden sich zur Geburtsverkündung darüber mit Sicherheit sehr freuen!

Unsere Bestseller-Sets